Das Fahrrad: ein kleiner König im Großherzogtum

E-Bikes zum Mieten, der Ausbau von Radwegen, Prämien für den Kauf eines Fahrrads.... Luxemburg gibt sein Bestes, um Sie wieder in den Sattel zu bringen und eine sanftere Mobilität zu entwickeln.

Die Einwohner von Luxemburg-Stadt lassen sich gerne darauf ein. „Immer mehr Kunden wollen Fahrräder als tägliches Transportmittel nutzen“, bestätigt man im Fahrradladen „Arnold Kontz“ in der Stadt. Hauptgrund: durch Staus bedingte Wartezeiten auf den täglichen Wegen vermeiden.

Die Kinder mit dem Auto in die Schule zu bringen oder zur Arbeit zu fahren kann nämlich schnell sehr mühselig werden. Denn die am Wochenende so friedliche Hauptstadt Luxemburg-Stadt verwandelt sich unter der Woche in ein quirliges Geschäftszentrum.

Daher gewinnen gestresste Eltern, mit einem Kindersitz oder einem Lastenfahrrad ausgerüstet, die Freiheit und das Vergnügen zurück, sich auf den immer zahlreicher werdenden Radwegen der Stadt fortzubewegen. Um diese Entscheidung zu erleichtern, gewährt der Staat Luxemburg 2019 sogar eine Sonderprämie von bis zu 300 Euro für den Erwerb eines neuen Fahrrads, ob E-Bike oder klassisch.

Ein Fahrrad zum Mitnehmen

AXA Blog Luxembourg : un paradis pour amoureux du vélo

Wenn man nicht gerade luxemburgische Landesmeisterin ist (#Christine Majerus), ist der kleine König eher kurzen Distanzen vorbehalten. Das Rad lässt sich ideal mit anderen Verkehrsmitteln wie Bus, Straßenbahn oder Bahn kombinieren.

In Luxemburg kann man nämlich sein Fahrrad außerhalb der Stoßzeiten kostenlos mit an Bord nehmen. Wenn Sie Ihr Fahrrad am Zielort nicht benötigen, können Sie es auch sicher und kostenlos an einer der 32 Fahrradstationen abstellen, die mit sogenannten mBoxen ausgestattet und in der Nähe der Bahnhöfe im ganzen Land verfügbar sind.

Sanfter Tourismus

AXA Blog Luxembourg : un paradis pour amoureux du vélo

Grüne, hügelige Landschaften mit Felsformationen, die an die außergewöhnliche Schönheit der Schweiz erinnern, Luxemburg ist ideal für die Freuden des Radwanderns und für grünen Tourismus.

Nicht weniger als 600 km Radwege durchziehen das Land:

ob historische, gastronomische, grenzüberschreitende Touren, Routen von Bahnhof zu Bahnhof auf stillgelegten Bahntrassen, Mountainbike-Touren oder spezielle Familientouren, die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Wenn Sie in ein sehr hochwertiges Rad investiert haben, sollten Sie beachten, dass es möglicherweise bei Dieben sehr begehrt ist. Um sie abzuschrecken, empfehlen sich eine solide Diebstahlsicherung und diekostenlose Registrierung Ihres Fahrrads bei der Polizei. Ein Identifizierungscode wird dann in den Rahmen graviert, um den Besitzer leicht identifizieren zu können und Diebe abzuschrecken.

Sie können Ihr Fahrrad auch im Rahmen Ihrer Hausratversicherung gegen Diebstahl oder Beschädigung versichern, zum Beispiel mit der Option Komfort bei AXA Luxembourg. So ist Ihr Fahrrad auch im Ausland geschützt.

Berater zu Ihren Diensten

In jeder Region des Großherzogtums steht ein Berater zu Ihre Verfügung, um Ihnen seine Dienste und seine fachlichen Ratschläge in Bezug auf Versicherungslösungen zu bieten.

Zurück